Aus Sachsen-Anhalt kommt viel Zuversicht 0


Sachsen-Anhalt auf der größten Computermesse der Welt. Insgesamt 32 Aussteller aus unserem Bundesland sind zur CeBIT nach Hannover gefahren. Sie berichten unisono über gut gefüllte Auftragsbücher.
cebit_2012_vs02

Mit ausschließlich positiven Nachrichten ist einer der bedeutendsten deutschen IT-Dienstleister, die GISA GmbH aus Halle, nach Hannover gefahren.

[…]

Von der mit der Euro-Schuldenkrise zusammenhängenden konjunkturellen Unsicherheit auch im Vorfeld der CeBIT habe die GISA „relativ wenig“ verspürt, sagt Drescher. Dies hänge damit zusammen, dass das Unternehmen in Branchen agiere, die kontinuierliche Nachfrage erzeugten. Auch deshalb könne man optimistisch in die Zukunft blicken.

Diese Aussage gilt auch für die Q-fin GmbH aus Magdeburg. Das Unternehmen mit 35 Beschäftigten entwickelt und vertreibt unter anderem Finanzsoftware für kommunale Versorgungskassen. Mit den Programmen, in die unter anderem Noten von Ratingagenturen für bestimmte Anlageprodukte wie Aktien oder Anleihen implementiert sind, bekommen die Kunden von Q-fin
ein Risikobewertungsinstrument an die Hand, mit dem sie wiederum ihre eigene Anlagestrategie abklopfen können. Auf das Portfoliomanagementsystem aus Magdeburg greifen unter anderem Versorgungskassen in Sachsen-Anhalt, im Saarland, in Kassel und in Wiesbaden zurück.

Im Einsatz ist die Spezialsoftware aber auch bei Banken in Frankfurt/Main und München, wo Q-fin-Mitarbeiter etwa den Wechsel von Programmversionen vor Ort betreuen.
Mit den Versorgungskassen hat Q-fin eine Entwicklungsgemeinschaft gegründet, über die ein auch andere Kundengruppen ansprechendes Risikomanagementsystem entwickelt wird.

cebit_2012_vs

Geschäftsführerin Sandra Fischer spricht von einer guten Auftragslage des Unternehmens, das seinen Sitz nicht ohne Grund in unmittelbarer Nähe der Magdeburger Otto-von-Guericke-Universität hat. Studenten haben so die Möglichkeit, quasi „über die Straße“ Praktika bei Q-fin zu machen. Und das Unternehmen kann sich in Zeiten des Fachkräftemangels unternehmerischen Nachwuchs sichern.

„Wir sind auf Zuwachs ausgelegt“, blickt Sandra Fischer zuversichtlich in die unternehmerische Zukunft. So habe man bereits viele Projektverträge für das laufende Jahr unter Dach und Fach.

[…]

Quelle: Volksstimme

0 Comments