Schüler-Institut für Technik und angewandte Informatik e.V.: SITI e.V.

siti

SITI e.V. strebt die Förderung interessierter und talentierter Schüler an, um auch Schüler im ländlichen Raum frühzeitig an technische Berufe heranführen zu können.

Ziele:

  • Schülern mit Interesse an Technik, Naturwissenschaften und Informatik besonders gute Voraussetzungen für eine anschließende Ausbildung insbesondere für ein technisches Studium zu schaffen
  • Schüler im ländlichen Raum sollen damit trotz der großen Entfernungen zu Industriestandorten gleiche Bildungschancen und -angebote ermöglicht werden
  • Die Öffentlichkeitsarbeit und Informationen zur Nachwuchsförderung für Berufe und Studienrichtungen (die zukunftsorientiert in der Wirtschaft gebraucht werden)

ff_logo

  • Formel future ist ein Wettbewerb für Schüler/innen der Altersklasse 11-18 Jahre
  • Lernen bei der Entwicklung, Optimierung und Fertigung ihres Rennwagens den Umgang mit modernen Software-Werkzeugen
  • Lernen im Team erfolgreich zu sein und ihre Ideen zu vermarkten
  • Stellen sich in regionalen, nationalen und internationalen Wettbewerben – nicht der schnellste Rennwagen gewinnt – sondern die beste Teamleistung aus Technik, Außendarstellung und Teampräsentation
  • Formel future Team von 3 bis max. 6 Mitgliedern, bestehend aus Teamleiter, Konstrukteur, Berechnungsspezialist, Fertigungsspezialist, Grafik-Designer
  • Rennwagen entwickelt mit moderner CAD-Software sind CO2 getrieben und das Design wird im virtuellen oder realen Windkanal optimiert
  • Rennwagen werden mit moderner CNC-Fräsmaschine angefertigt
  • Rennstrecke ist 20 Meter lang

Ende 2004 reifte in der Q-fin GmbH Magdeburg die Idee, anlässlich der Feierlichkeiten 1200 Jahre Magdeburg ein Computerspiel zu gestalten. Es sollte gewaltfrei, unterhaltend, bildend und informierend sein und das Interesse für die Geschichte der Stadt Magdeburg wecken.

Gemeinsam mit dem Schüler-Institut Havelberg und Schülern der BBS III, die ihr Praktikum bei Q-fin absolvierten, wurden Modalitäten eines Wettbewerbes für Geschichtenerzähler, Figurenentwickler und Programmierer formuliert.

Es wurde das Team „Spiel 1200“ gebildet, das die Ideen und Vorschläge sammelte, prüfte, weiter entwickelte und schließlich die Multimedia-CD fertig stellte.
Zu dem Team gehörten die Q-fin GmbH Magdeburg, das Schüler-Institut Havelberg, Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Havelberg und einige Magdeburger Studenten.

Es entstand eine Multimedia – CD, die 03. Oktober 2005 als fertige CD präsentiert wurde.
Im Vorspann „wirbt“ sie für Magdeburg in Bild und Ton, macht die Menschen neugierig auf diese Stadt. Sie bietet Unterhaltung, Information und Bildung, sie weckt das Interesse an Stadtgeschichte und an der Stadt mit ihren Menschen.
Der Puzzle-Freund kann 12 Bilder aus Bausteinen in den 12 Jahrhunderten „zusammenschieben“ und dann alle 12 Puzzle auf der Zeitscheibe ins richtige Jahrhundert einordnen. Spielend wird dabei der Umgang mit Maus und Tastatur geübt und Einblicke in die Geschichte der Stadt gewonnen.
Interessenten am Spielen erschließen sich im Übungslevel mit unserer Spielfigur Thomas auf der Suche nach der Zeitscheibe interaktiv den Dom und entdecken dann im 09. Jahrhundert Magdeburg. Dabei wird „Thomas“ zur Hilfeleistung und Unterstützung herausgefordert und gelangt so schließlich ans Ziel – er entdeckt die Stadt Magdeburg. In der Stadt sucht und findet er dann die Zeitscheibe.

Das Lied für Magdeburg, Anfang des Jahres von einigen auch als Magdeburger Hymne angekündigt, begleitet das Geschehen und gewinnt vielleicht durch diese Multimedia CD neue Freunde.

Dokumentation Magdeburg 1200

Dokumente

Fotos