Q-factory

Q factory/

Q-factory unterstützt die elektronische Bereitstellung fertigungsrelevanter Unterlagen wie Zeichnungen, Wochen-, Tages-, Arbeitspläne und Anweisungen sowie die Bereitstellung von arbeitsplatz- und produktbezogenem Fertigungswissen (z.B. Videos über den Ablauf von Arbeitsvorgängen). Die Unterlagen werden zeitnah bereitgestellt. Arbeitsplatzbezogene Rückinformationen zum Produkt bzw. Auftrag an das PPS-/ERP-System bzw. an übergeordnete Abteilungen ermöglichen kurzfristige Reaktionen im Falle notwendiger Änderungen. Die vergangene Entwicklung erfolgte in Kooperation mit der INFERTA GmbH Magdeburg.

  • Entwicklung, Organisation, Anwendung und Bereitstellung gespeicherter Informationen und vorhandenem Mitarbeiterwissen
  • Allgemeine Angaben zum Fertigungsauftrag, spezifische Zeichnungen, Bilder, Skizzen, Videos zur eindeutigen Beschreibung der Durchführung des Arbeitsganges, Fertigungs-, Sicherheits- und Transportvorschriften, Rückmeldungen von Fertigungsproblemen und Abweichungen
  • Durchgängiger elektronischer Daten- bzw. Informationsfluss bidirektional von der Planung in die Fertigung mithilfe der Integration in vorhandene IT-Infrastrukturen
  • Kommunikation zwischen Arbeitsplatz und übergeordneter Abteilung bzw. bedarfsweise auch zwischen Arbeitsplätzen über ein integriertes Nachrichtensystem
  • Strukturierte Rückmeldungen
  • Aktuelle Auftragsübersichten für jeden Arbeitsplatz
  • Zugriff auf auftragsrelevante Informationen per “Knopfdruck”
  • Aktuelle Übersichten für Schichtleiter zu arbeitsplatzbezogenen Aufträgen
  • Gestaltungsgrundsätze von Mensch-Maschine-Kommunikationssystemen in DIN EN ISO 9241 festgelegt

  • Erwerb, Dokumentation, Aktualisierung sowie zeit- und ortsrelevante Bereitstellung des notwendigen Wissens in geeigneter Form
  • Ermittlung, Einhaltung und Dokumentation optimaler Aushärtezeiten der Kerne zur Gewährleistung einer gleichmäßigen Endfestigkeit als Kriterium der Lagerzeit und der Lagerbedingungen
  • Wissensbereitstellung in der Fertigung über Touchscreens
  • Einbindung digitaler Medien zur Wissenspräsentation wie Grafiken, Fotos, Videos oder Textdateien
  • Intuitive visuell unterstützte Nutzerführung bei minimierten Benutzereingaben
  • Personalisierter Wissenszugriff

  • Wissensarchivierung im Unternehmen bei Weggang von Mitarbeitern bzw. bei Abteilungswechsel durch strukturierte Aufbereitung
  • Reproduzierbare Fertigungstechnologien
  • Schneller Zugriff auf aktuelles Wissen, aktuelle Vorschriften, Fertigungsunterlagen, Zeichnungen in der Fertigung und in der Planung
  • Kurze Reaktionszeiten bei Fertigungsproblemen
  • Ausschussminimierung
  • Erhöhung der Liefertreue
  • Zeit- und Kosteneinsparungen bei Einarbeitung von Personal
  • Geeignet für Einzelfertigung ebenso wie für Klein-, Mittel- und Großserienfertigung

Screenshots

Systemanforderungen

Microsoft Windows XP

  • Funktionierendes ERP-/PPS System, z.B. Guss-Info
  • Benutzerterminals (Touchscreens)